Instinkt Ebene

Stolz

Während man eine Anzahl von Merkmalen als direkte Erscheinungsweisen des Stolzes in einer Gruppe zusammenfassen könnte - so zum Beispiel die in der Phantasie stattfindende Überhöhung des eigenen Wertes und der eigenen Anziehungskraft, das »Prinzessin-Spielen«, der Anspruch auf Sonderrechte, die Großtuerei, das Bedürfnis, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen etc. - gibt es andere merkmale, die durchaus als psychologische »Begleiterscheinungen« des Stolzes zu verstehen sind.

 

Freiheit

Agression

Emotions Ebene

Gefälligkeit / Schmeichelei

Egoismus

Mental Ebene

Ehrgeiz

Demut

Falsche Demut ist immer aus einem unbewussten Mangel heraus entstanden und ein strategischer Versuch, Liebe zu bekommen. Ausgehend davon wird deutlich, dass wirkliche Demut nichts mit Abhängigkeit zu tun haben kann, im Gegenteil. Nur jemand, der sich selber liebt und unabhängig vom Urteil anderer ist, kann demütig sein. Demut basiert auf innerer Stärke und bedeutet, sich selbst weder zu unterschätzen (das ist Klein-Mut) noch zu überschätzen (das ist Hoch-Mut). Demut heißt, meine Grenzen zu kennen, mich weder als Über- Mensch, noch als Unter-Mensch zu sehen, sondern einfach – als Mensch.

 


Erfahren sie mehr werden sie Mitglied oder besuchen sie uns im Kompetezzentrum